Willkommen in Altenplos beim SPD-Ortsverein
Wir freuen uns aufrichtig, dass Sie zu uns gefunden haben!

Gerne informieren wir Sie auch persönlich über unsere erfolgreiche Arbeit für unsere Gemeinde. Lesen Sie auch im Archiv nach, dass wir den ersten Bürgermeister in Bayern stellten, dass wir ununterbrochen bis 2014 den Bürgermeister stellten und viels mehr

Trotz Regenschauer kamen viele zum Ostereiersuchen


Wieder einmal war der Dorfpark in Altenplos Schauplatz für die Osterhasenjagd. Obwohl es genau zu Beginn der Jagd zu regnen begann, waren sowohl die Kleinen wie auch die älteren Begleiter/innen mit Eifer dabei, die vielen bunten Eier und Schokohäschen einzusammeln, die unser Osterhase zuvor unter Büschen und Laub für die Kinder abgelegt hatte.

Inge Aures fand klare Worte beim Stärkeantrinken 2018


Für ihre emotionale Rede bedankten sich die beiden Ortsvereinsvorsitzenden von Heinersreuth (Marion Fick, rechts) und Altenplos (Norbert Eichler, links) sowie Fraktionsvorsitzender Reiner Böhner bei Inge Aures.

Langjährige Mitglieder geehrt


Im Rahmen seiner Jahresabschlussfeier ehrte der Ortsverein einige langjährige Mitglieder. Das Bild zeigt (von links): Konrad Höhn (45 Jahre Zugehörigkeit), Gernot Schönauer (40), Landtagskandidat Halil Tasdelen, Adolf Böhner (45), Elisabeth Linhardt (2. Vorsitzende), OV-Vorsitzender Norbert Eichler (40) sowie Anette Kramme (MdB)


Der Nikolaus war da! Groß war die Schar der Kinder, die im Altenploser Dorfpark auf die Ankunft des Nikolaus‘ warteten. Nicht auf dem Schlitten, sondern auf dem Stahlross kam er gefahren und wurde von allen Wartenden mit einem gemeinsam gesungenen Lied empfangen. Da alle Kinder brav waren und sind, erhielt auch jedes aus dem Geschenkesack ein Ebenbild des großen Mannes im roten Mantel einen Nikolaus aus Schokolade. Glühwein, Plätzchen und Lebkuchen gab es natürlich auch wieder…

Gute Laune und viel Spaß beim Ferienprogramm

Zum Spiel ohne Grenzen hatten die SPD-Leute zum Ferienprogramm für die Kinder eingeladen, und viele kamen, spielten eifrig und hatten bei herrlichem Wetter ihre wahre Freude. Über 20 Kinder waren mit Begeisterung bei allen vorbereiteten Spielen dabei, wobei manche/r seine Vorliebe für ein bestimmtes Spiel oder sogar beim Melken fand. Mit Getränken und der Stärkung bei Würstchen im Labla wurde zwischen den Spielen neue Kraft für die folgende Runde gesammelt. Für alle war es ein schöner gelungener Nachmittag!

Reger Andrang an unserer Kuchentheke


Wie in den vergangenen Jahren, so fand der SPD-Stand mit vielen tollen Torten und leckeren Kuchen großen Zuspruch bei den zahlreichenen Gästen am Sonntag Nachmittag im Dorfpark.

Der Maibaum 2017 steht - MdB Andreas Schwarz erklärt Gerechtigkeit


Nachdem der Baum in Stellung gebracht war, begrüßte Ortsvereinsvorsitzender Norbert Eichler die zahlreich erschienenen Gäste bei der Mehrzweckhalle.
Sehr sachlich war dann die Ansprache von MdB Andreas Schwarz aus Bamberg. Der Tag der Arbeit sei Grund genug, sich daran zu erinnern, dass schon einiges erreicht wurde, es aber immer wieder viel zu tun gäbe, um für mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft einzutreten.
„Wir haben in den letzten Jahren einiges erreicht, bzw. zusammen mit den Gewerkschaften erkämpft. Beispiele sind Mindestlohn, Rente mit 63 für langjährige Beschäftigte, Erhöhung des BAföG, Bau von Kitas“, so Schwarz. Mehr sei gegen den Widerstand der Union nicht zu erreichen!
„Wir kämpfen für mehr Gerechtigkeit, nicht für weniger… Wenn ein CDU-Staatssekretär jetzt in Panzer investieren will und allen Ernstes vorschlägt, dafür die Sozialausgaben zu kürzen, dann sage ich: Nicht mit uns!“
Themen, die auch gegen die Union angegangen werden müssen, sind beispielsweise die vielen präkeren Arbeitsverhältnisse mit sachgrundlosen Befristungen, die Solidarrente, Hilfe für Arbeitsuchende, Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeitbeschäftigung, Bekämpfung von Altersarmut, was schon durch vernünftiges Einkommen während der Lebensarbeitszeit beginnt.
Schluss muss sein bei den Exzessen bei manchen Managergehältern, die oft genug vom Steuerzahler mitgetragen würden, aber auch hier sieht die Union keinen Handlungsbedarf.
Auch das Thema Populismus durfte nicht fehlen. Mit der Angst um die Zukunft auf Stimmenfang zu gehen, ist gefährlich. „Wir stellen uns klar dagegen. Wir machen aus Sorgen keine Angst – und aus Angst keinen Hass.“ Es sei notwendig und richtig, für ein starkes Europa einzustehen; ein starkes Deutschland kann hier sehr hilfreich sein. Wohin ein nationalistisches Denken und Handeln führt, musste die Welt im vergangenen Jahrhundert bitter erleben… Das muss verhindert werden!